1. Home
  2. Touristenführer
  3. Artikel
  4. Der Frankfurter Flughafen führt eine neue biometrische Technologie ein

Der Frankfurter Flughafen führt eine neue biometrische Technologie ein

Tabelle mit Informationen zu Flügen und vielen Passagieren am Frankfurter Flughafen
© katjen / Shutterstock

Die Geschäftsführung des Frankfurter Flughafens kündigte die Installation biometrischer Zugangspunkte auf seinem gesamten Territorium an. Mit ihrer Hilfe können Passagiere verschiedene Reiseabschnitte durchlaufen – vom Check-in bis zum Boarding. Die Neuerung tritt bereits im Frühjahr 2023 in Kraft.

Die neue biometrische digitale Identitätsmanagement-Technologie I:Delight von NEC basiert auf dem Scannen der Gesichter von Reisenden, um ihre Identität zu bestimmen, und ist vollständig in die Software SITA Smart Path integriert.

Die biometrische Identifizierung steht allen am Flughafen tätigen Fluggesellschaften offen. Passagiere, denen das Upgrade nicht gefällt, können weiterhin den gewöhnlichen Check-in-Schalter nutzen.

Laut den Tests des U.S. Nationalen Instituts für Standards und Technologie(NIST) wurde Delight mehrfach als die genaueste Gesichtserkennungstechnologie der Welt ausgezeichnet.