Reiseführer Japan
Das Land der fortschrittlichen Technologien, Sakurablüten und Anime

Japan ist ein großartiges Land mit einer reichen Geschichte, einzigartigen Traditionen, Etikette, Zeremonien und Riten

Geographie

Japan ist ein Inselstaat in Ostasien und liegt auf dem japanischen Archipel, zu dem mehr als 4.000 Inseln gehören. Die größten sind Hokkaido, Kyushu, Honshu und Shikoku. Die Ufer dieses Landes werden von den Gewässern des Pazifischen Ozeans, der ostchinesischen, japanischen und okhotskischen Meere umspült. In Japan herrscht bergiges Terrain, darunter mehr als zweihundert schlafende und aktive Vulkane, zum Beispiel der Fuji, der höchste Punkt des Landes und der beliebteste Wallfahrtsort.

In Japan gibt es zwei Niveaus der offiziellen Verwaltungsstruktur: das Niveau der Präfekturen und das kommunale Niveau. Es gibt 47 Präfekturen im Land, die wiederum in Bezirke (es gibt 14 und sie befinden sich nur in der Präfektur Hokkaido), durch Regierungsverordnungen festgelegte Städte (darunter Städte mit mehr als 500.000 Einwohnern) und Bezirke unterteilt sind. Das kommunale Niveau umfasst Zentral- und Sonderstädte, Sonderbezirke Tokyos, Stadtbezirke, Städte und Dörfer.

Das Land ist inoffiziell in mehrere Regionen unterteilt: Hokkaido, Tohoku, Kanto, Fudschijama, Kansai, Chūgoku, Shikoku, Kyushu und Okinawa.

Karte Japan

Hightech-Städte mit uralter Kultur

Die Nachbarschaft von alten Traditionen und Nanotechnologie macht Japan zu einem absolut unglaublichen Ort. Jede Stadt im Land der aufgehenden Sonne ist eine Attraktion in sich selbst.

Tokio ist die sicherste Metropole der Welt und befindet sich auf der Insel Honshu. Hier finden Sie eine Mischung aus pulsierendem urbanem Stil und nationalem kolorit sowie Liebe und Ehrfurcht zu den alten Traditionen. Hier erschafft man Roboter, weltberühmte Anime. Alle Bewohner der Stadt und Touristen gehen jeden Frühling auf die Straße, um Sakurablüten zu genießen. Wenn Sie auf die Aussichtsplattform des Fernsehturms in Tokio gestiegen sind, sehen Sie nicht nur den von üppigen Gärten umgebenen Kaiserpalast, sondern auch ein Panorama der Stadt in all ihrer Pracht und Größe. Besuchen Sie auch den ältesten Tsukiji-Fischmarkt — ein idealer Ort, an dem Sie echtes japanisches Sushi probieren können. Das alte Asakusa-Viertel bietet die Gelegenheit, das mittelalterliche Japan kennenzulernen und den unglaublich eleganten, wunderschönen Auftritt echter Geishas im Theater Nakamura-za zu bewundern.

Eine der modernsten Städte im Land der aufgehenden Sonne — Yokohama — liegt nur 30 km von Tokio entfernt. Die schönsten Sehenswürdigkeiten befinden sich in der Region Minato Mirai, was „Hafen der Zukunft“ bedeutet. Von der Aussichtsplattform des Wolkenkratzers Landmark Tower öffnet sich ein bezaubernder Blick auf die Bucht, eine Hängebrücke und ein Riesenrad. Wir empfehlen, diesen Ort am Abend zu besuchen, um die Stadt in ihrer ganzen Pracht zu sehen. Eine sehr interessante Attraktion ist das Seidezentrum, das alles über die Seidenproduktion in Japan erzählt.

Osaka ist das große und berühmte Unterhaltungszentrum des Landes. Es gibt viele Einkaufszentren, Nachtclubs, Bars, den Themenpark Universal Studios Japan, ein Aquarium und eine Aussichtsplattform auf einem Wolkenkratzer. Die Kunst des Puppentheaters wurde in Osaka geboren. Heute können alle Gäste der Stadt wunderschöne Aufführungen im Nationalen Bunraku Theater genießen. Die Stadt hat auch viele schöne Tempel und Burgen. Die bedeutendsten von ihnen sind der majestätische Tempel Sumiyoshi-Taisha und der Samurai Palast, die vor vielen Jahrhunderten erbaut wurden. Dieser Palast hat drei Untergeschosse und fünf Erdgeschosse. Wenn Sie diesen unvergesslichen Ort besuchen, können Sie in die Atmosphäre des Lebens der alten Samurai eintauchen.

Kyoto ist eine der ältesten Städte Japans. Seit fast 1000 Jahren ist Kyoto die Hauptstadt, was diesen Ort besonders interessant macht. Viele Menschen kennen viele Sehenswürdigkeiten dieser Stadt und wenn sie es nicht wissen, haben definitiv über folgende Meisterstücke gehört: Goldener-Pavillon-Tempel, dem Arashiyama, die Schlösser von Nijō, Fushimi und Fukuyama. Der bekannteste Ort in Kyoto ist der Steingarten des Tempels des zur Ruhe gekommenen Drachen — Ryōan-ji.

Nagoya — eine Metropole mit tadelloser Infrastruktur — wird für Outdoor-Enthusiasten und Reisende mit Kindern interessant sein. Hier können Sie den Atsuta-jingū, einen der ältesten Tempel in Japan, der das heilige Schwert beherbergt, sowie das Toyota Memorial Museum für Industrie und Technologie besuchen. Wenn Sie von städtischen Landschaften schon satt sind, bewundern Sie die unvergessliche Natur dieser Region. In Nagoya gibt es viele Orte, an denen Sie sich an der frischen Luft entspannen können. Wir empfehlen Ihnen unbedingt, die Hafen- und Delfinshows sowie das Ethnographische Freilichtmuseum zu besuchen. Die wichtigsten Exponate sind Häuser aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, die hier aus dem ganzen Land zusammengestellt wurden. In Nagoya gibt es einen interessanten Zoo, den Botanischen Garten mit vielen ausgefallenen Pflanzen sowie den Affenpark.

Nicht alle Gäste wissen, dass es in Japan Skigebiete in Sapporo auf der Insel Hokkaido gibt. Darüber hinaus ist diese Stadt für ihre schicken Thermalquellen Zedzankei bekannt. Sapporo hat wie viele andere japanische Städte andere atemberaubende Attraktionen zu bieten: Tempel, alte und wunderschöne Paläste, Nakajima- und Makomanai-Parks sowie das weltbekannte Lachsmuseum, den Glockenturm, den Odori Park, die süße Schokoladenfabrik und das Biermuseum. Jedes Jahr Anfang Februar findet das Sapporo Snow Festival statt — Yuki Matsuri, bei dem Eisfiguren auf den Straßen gebaut werden. Meist handelt es sich dabei um japanische Bau- und Kunstdenkmäler der Welt.

Nationale Besonderheiten

Aufgrund vieler Faktoren, spezifischer geografischer Lage, schwieriger natürlicher Landschaften, historischer Ereignisse und Tragödien unterscheiden sich die Japaner sehr von der übrigen Weltbevölkerung in Bezug auf Gewohnheiten, Ernährung, Mentalität, Wahrnehmung und Aufbau von Beziehungen in der Familie und mit Kindern. Die Bewohner dieses Landes bewahren sehr stark eigene Traditionen. Für Ihren komfortablen Aufenthalt in diesem Staat empfehlen wir Ihnen, vor Reiseantritt über einige Besonderheiten zu lesen:

  • Japan hat im ganzen Land ein besonderes Klima. Deshalb werden viele Erfindungen und zu Optimierungen hier gemacht. Die Liebe zur Hochtechnologie kann als nationales Merkmal angesehen werden.
  • Die Japaner halten ihre Sprache durchaus für sehr komplex. Wir empfehlen Ihnen, sich vor der Reise an zwei Wörter zu erinnern: Begrüßung („Konichiva“) und Dankbarkeit („Arigato“). Mit ihnen gewinnen Sie großen Respekt bei den Einheimischen.
  • Trotz der Tatsache, dass die Japaner eine sehr schlanke Nation sind, haben sie immer noch einen Essenskult. Sie reden immer darüber und wenn sie schon am Tisch sind, besprechen sie den Geschmack und loben immer das Essen.
  • Die Japaner sind sehr pedantisch, sie nehmen ihre Gesundheit ernst und halten sich strikt an die Hygienestandards, hier kann man frei Leitungswasser trinken.
  • Es ist wichtig zu wissen, dass Trinkgelder in Japan nicht akzeptiert werden. Sie zeigen Ihre Überlegenheit und Ungleichheit, wenn Sie Trinkgeld lassen.
  • In Japan drängt sich niemand in die U-Bahn, Läden, an irgendwelchen überfüllten Orten, Warteschlangen bilden sich in einer geraden Linie und alle warten geduldig und respektvoll aufeinander.
  • In der Regel geben sich die Japaner nicht die Hand, sondern machen eine Verbeugung. Als eine Antwort müssen Sie auch so viele Verbeugungen machen, wie Ihr Gast.

Beste Zeit, Japan zu besuchen

Die günstigste und bequemste Zeit für den Besuch dieses unvergesslichen Landes ist der Frühling, August und Herbst. Die Wintersaison ist recht mild, es gibt wenig Niederschlag und der Schnee schmilzt schnell. Die Temperatur im März-April, Oktober-November ist mäßig und angenehm - tagsüber etwa +17 - +20°C und nachts bis zu +10 - +15°C. März ist besonders attraktiv, weil Sie Sakurablüten in diesem Monat genießen können. Von Oktober bis November ist das Land mit japanischen Ahornblättern bedeckt - ein sehr schöner Anblick. Juni und Juli sind nicht die beste Jahreszeit - die Zeit der hohen Luftfeuchtigkeit und der Hitze bis zu +40°C, und im Luft fühlt man den stärksten Smog.

Hotels in Japan

image
PROSTYLE RYOKAN TOKYO ASAKUSA
von 148 $
image
Hotel Gracery Shinjuku
von 112 $
image
APA Hotel & Resort Tokyo Bay Makuhari
von 55 $
image
Henn na Hotel Tokyo Asakusa Tawaramachi
von 46 $
image
The Maples Niseko
von 202 $
image
Mitsui Garden Hotel Ginza-gochome
von 116 $
image
Shibuya Stream Excel Hotel Tokyu
von 215 $
image
Mitsui Garden Hotel Nihonbashi Premier
von 134 $
image
The Westin Rusutsu Resort
von 278 $
image
Ascott Marunouchi Tokyo
von 398 $
image
The Royal Park Hotel Iconic Tokyo Shiodome
von 163 $
image
GRANDVRIORESORT ISHIGAKIJIMA Ocean's Wing & Villa Garden
von 193 $

Neueste Artikel

Alle
Schmaler Kanal mit Gondel und Brücke
News
02.03.2021
Die Kanäle in Venedig sind ausgetrocknet
Sonnenaufgang über der Ortaköy-Moschee
News
01.03.2021
Einer der größten Kreuzfahrtkomplexe der Welt wird in Istanbul in Betrieb genommen
Neues Strandhotel in Apulien
News
26.02.2021
Four Seasons Hotels and Resorts eröffnet ein neues Strandresort in Apulien
Haus aus dem Film Die Stille der Lämmer
News
26.02.2021
Das Haus aus "Schweigen der Lämmer" ist nun ein Hotel
Anse Source d'Argens Strand auf den Seychellen
News
24.02.2021
Orte, die Sie besuchen sollen, bevor sie verschwinden
Riesenmodell des Mars im Museum
News
23.02.2021
Eine riesige Kopie des Mars ist im Geschichtsmuseum in London installiert